Brand Schreinerei Arnbach

„Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Arnbach“ – so lautete die Einsatzmeldung für ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst in der Nacht zum Freitag (27.06.2014) gegen 0.15 Uhr.

Ein weithin sichtbarer Feuerschein leuchtete den Einsatzkräften bereits den Weg zum Brandobjekt, bei deren Eintreffen stand die 10 mal 40 Meter große Halle unterhalb der Kirche bereits im Vollbrand.

Mit 7 C-Rohren, einem Wasserwerfer und dem Monitor der Indersdorfer Drehleiter kämpften rund 110 Feuerwehrleute gegen die Flammen an. So konnte ein Übergreifen auf die umliegenden Gebäude verhindert werden.
Um die Wasserversorgung sicherzustellen musste eine Schlauchförderleitung von der Glonn verlegt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Arnbach, Schwabhausen, Dachau, Eisenhofen, Hirtlbach, Indersdorf, Niederroth, Rumeltshausen sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung und Kräfte des Rettungsdienstes und der Betreuungsgruppe des BRK.

Gegen 3.00 Uhr war das Feuer unter Kontrolle und die meisten Kräfte konnten die Einsatzstelle wieder verlassen, die Ortsfeuerwehren blieben jedoch für Nachlöscharbeiten vor Ort.

Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Unklar ist derzeit noch die Ursache, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Quelle: www.kfv-dachau.de)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0